Flucht aus dem Horror-Hotel

2017-02-01 10:30 von HCM Kinzel

„Escape the Room“ geht in die zweite Runde

 

Das zweite Escape the Room Spiel von ThinkFun entführt Spieler ins Jahr 1913 und spielt im Kreis der amerikanischen Oberschicht.
In der mysteriösen Geschichte „Das Geheimnis des Refugiums von Dr. Gravely“ sind die Spieler in einem Luxus-Resort gefangen.
Um zu entkommen, müssen sie das Verschwinden des Hoteldirektors aufklären. Wie bei realen Escape-Room-Erlebnissen lösen drei bis
acht Spieler ab dreizehn Jahren gemeinsam unter Zeitdruck knifflige Aufgaben und schulen dabei ihr logisches Denken.
 
Escape-Room-Spiele eignen sich perfekt für einen spannendenSpieleabend mit der ganzen Familie.
Die Teilnehmer haben bei „Das Geheimnis des Refugiums von Dr. Gravely“ ein Wochenende in einem renommierten Kurhotel gewonnen.
Doch schon bei der Anreise stimmt etwas nicht. Panik bricht plötzlich aus, die Mitspieler sind im Hotel gefangen und mittendrin in der
gruseligen Story um den verschwundenen Doktor Gravely. Sie müssen sein Geheimnis lüften und aus dem Gebäude fliehen – dafür bleiben
ihnen nur 90 Minuten!
Jede Menge Nervenkitzel, aber ganz ohne das beklemmende Gefühl, tatsächlich eingesperrt zu sein.
 
Das Spiel enthält vier Umschläge, vollgepackt mit Spielutensilien, Hinweisen und Rätseln, wie zum Beispiel der Aufgabe, einen antiken
Tresor zu knacken. Jeder Spieler bringt seine Stärken und Ideen ein. Kommunikation ist gefragt, denn nur gemeinsam finden sie einen
Ausweg.
 
Zu jedem Rätsel gehören geheimnisvolle Symbole, die auf dem Umschlag und den Utensilien abgebildet sind. Meinen die Spieler,
eine Lösung zu kennen, ergibt sich eine Symbol-Reihenfolge. Mit dem beiliegenden Lösungsrad prüfen sie, ob ihr Code stimmt. Das
Rad besteht aus fünf Drehscheiben, die mit den gleichen Zeichen bedruckt sind. Werden die Symbole korrekt angeordnet, zeigen die
Löcher in der Mitte des Rades dieselben Symbole wie am Rand.
Dann öffnen Spieler den nächsten Umschlag und nähern sich so Schritt für Schritt der Lösung.
 
Am Ende warten drei unterschiedliche Szenarien auf die Knobelfans.
Für welchen Ausgang der Geschichte werden sich die Spieler wohl entscheiden?
Schaffen sie es, rechtzeitig aus dem Hotel zu entkommen?
Wissen die Spieler einmal nicht weiter, helfen Ihnen Tipps auf der ThinkFun Website.
Darüber hinaus gibt es dort auch Anregungen, welche Musik oder sogar Verkleidung das passende Ambiente zur
Geschichte schaffen. Zusätzlich gestaltet der Gastgeber die passende Atmosphäre, indem er zu Beginn des Spiels den
Mitspielern die mysteriöse Vorgeschichte vorliest.
 
Hinweise gibt es unter www.ThinkFun.com/escapetheroom/de

 

Zurück